Kommentierung der WWF-Studie „Alles aus Holz“

Okt 26, 2023

WWF-Studie 

AGR-Faktencheck

AGR-Faktencheck der WWF-Studie

„Alles aus Holz – Rohstoff der Zukunft oder kommende Krise“

Eckdaten

  • Das vorliegende Dokument ist die Kurzfassung der engl. Studie „Everything from Wood – The resource of the future or the next crisis?
  • Erstellt mit der Universität Kassel und dem Center for Environmental Systems Reserach, Herausgeber: WWF Deutschland
  • Erschienen: Juli 2022

 

Hintergrund

Die WWF-Publikation „Alles aus Holz“ versucht die komplexen Zusammenhänge der globalen Holzproduktion und des Holzverbrauches darzustellen. Seither wird die Studie in zahlreichen Veranstaltungen beworben und als Grundlage für politische Programmatik herangezogen. Bei näherer Betrachtung ergeben sich aus Hintergründen, Darstellungsweise und Argumentation der Studie Unzulänglichkeiten. Da Rohstoffverfügbarkeit und damit die Waldbewirtschaftung und die Nutzung von Holzprodukten hier im Fokus stehen, hat sich die AGR entschlossen, die Studie einem systematischen Faktencheck zu unterziehen.

 

Zusammenfassung:

Die vorliegende Studie weist zahlreiche fachliche und methodische Mängel auf. Ihre Aussagen müssen deshalb relativiert werden:

  • An vielen Stellen werden die Ebenen lokale, nationale, europäische und globale Entwicklungen unzulässig nebeneinander gestellt und jeweils universelle Forderungen daraus abgeleitet.
  • Etliche Aussagen der Studie lassen sich aufgrund des fehlerhaften Quellenverzeichnisses nicht nachprüfen/nachvollziehen.
  • Die Studie zeigt Schwächen in der korrekten Bestimmung von Fachbegriffen. Das führt zu fehlerhaften Aussagen, gerade in Bezug auf die Beschaffenheit von Industrieholz und die Nutzung von Altholz oder Sägenebenprodukten. Diese werden nicht korrekt bilanziert, was die Aussagen fundamental verändert.
  • Kernaussagen wie die angebliche unzureichende Rohstoffverfügbarkeit zur Stärkung des Holzbaus werden nicht durch Quellen belegt.
  • Die Forderung nach Etablierung eines Holz „Fußabdrucks“ bedarf einer korrekten und transparenten Berechnung.

Die ausführliche Auswertung können Sie hier herunterladen.  

Titel: AGR-Faktencheck der WWF-Studie

Dateityp: PDF
Dateigröße: 4 MB